Da ich ein heller Hauttyp bin und meine Wimpern, wie auch meine Augenbrauen nicht so dunkel sind wie gewünscht, färbe ich mir meine Wimpern ca. alle vier Wochen. Wie man sich die Augenbrauen färbt, werde ich Euch in einem weiteren Post erklären, also zunächst zu den Wimpern.

Ich habe mich für die Marke RefectoCil entschieden, da das Preis/Leistungsverhältnis stimmt und die Farbe super hält.

Was Du brauchst:

  • RefectoCil Wimpernfarbe (schwarz/blau-schwarz)
  • Entwicklungscreme 3%
  • Augen-Make-Up-Entferner
  • Farbentferner
  • Pinsel/ Applikator
  • kleines Schälchen
  • Wattepads
  • Mülleimer

Bevor wir anfangen:

Zieh Dir bitte ein altes Oberteil an oder schaue, dass Deine Kleidung gut geschützt ist, da die Farbe schwer bzw. gar nicht aus Deinen Klamotten raus geht. ( z.B. altes Handtuch umlegen )

Starten wir nun mit einem Auge …

Schritt 1: Entferne jegliches Augen-Make-Up. Deine Wimpern müssen fettfrei sein. Dazu nimmst Du am Besten den RefectoCil Augen-Make-Up-Entferner

Schritt 2: Jetzt nimmst Du Farbe, Entwicklercreme und vermischst es mit dem Pinsel. Schaue Dir bitte genau die Packungsvorschrift an, wie Du die Paste zusammensetzen solltest.

Schritt 3: Nimm ein Wimpernblättchen und klebe es an den unteren Wimpernrand. ( am Besten sind die Silikonpads von RefectoCil – da Sie wiederverwendbar sind ) Falls Du keins zur Hand hast, bastel Dir einfach eins selbst und bereite Dieses vor der Anwendung vor:

Schneide einen Bogen aus dem Wattepad

Ziehe den zugeschnittenen Wattepad-Bogen vorsichtig auseinander und entferne die lose Watte

… und fertig ist Dein DIY-Wimpernblättchen (das Untere;-))

( Natürlich sind die gekauften Pads viel besser, da Sie viel dünner sind und man Sie ganz dicht an den Wimpernkranz kleben kann was mit den DIY-Pads nicht so einfach machbar ist )

Danach nimmst Du eine Fettcreme, tupfst Sie unter Dein Auge und klebst so Dein Do-it-Yourself Wimpernblättchen unter Dein Auge. Jetzt musst Du aufpassen, dass das Pad hält und nicht direkt wieder abgeht, daher ist eine klebrige Fettcreme z. B. Vaseline am besten geeignet. Deine Wimpern müssen frei von dieser Creme bleiben.

a ) Creme unter das Auge tupfen

b ) DIY-Wimpernblättchen ankleben, so weit wie möglich an den Wimpernkranz

LOS GEHT’S

Natürlich ist es nicht ganz so einfach mit einem Auge zu Sehen und dann auch noch am anderen Auge herumzuwerkeln. Die Farbe wird sicherlich mal auf der Haut danebengehen, aber kein Problem, wenn Du den RefectoCil Farbentferner hast.

Schritt 4: Nimm den Pinsel voll mit Farbe und bedecke Deine Wimpern ordentlich mit Farbe, vom Ansatz der Wimpern, bis zu den Spitzen. Jetzt darfst Du auf keinen Fall Dein Auge öffnen, sonst brennt es. Falls etwas Farbe ins Auge kommt, bitte SOFORT mit Wasser ausspülen!

Schritt 5: Die Farbe muss jetzt ca. 10 Min einwirken. Achtung, falls es ein wenig brennen sollte, darfst Du die Augen nicht zusammen ziehen, das macht alles nur schlimmer. Am Besten Du legst Dich während der Wartezeit hin und bleibst somit entspannt.

Schritt 6: Farbe entfernen. Lege Dir in lauwarmes Wasser getränkte Wattepads zurecht.

Das Wimpernblättchen voll mit Farbe, entfernst Du zunächst als Erstes. Versuche dabei am Besten schon einen Teil der Farbe mit zu entfernen. Bleibe ganz entspannt bei der Sache und versuche Dein Auge geschlossen zu halten. Dann nimmst Du die feuchten Wattepads und entfernst die Farbe vom Äußeren, zum inneren Augenwinkel. Das ganze wiederholst Du so oft, bis keine Spur von Farbe mehr auf einem Wattepad zu sehen ist. Sei bitte vorsichtig – unsere Augen sind empfindlich, übe auf keinen Fall starken Druck auf Sie aus.

Jetzt wird Dein Auge wahrscheinlich ziemlich errötet sein, durch die Reibung. Falls Du Flecken auf der Haut hast, entfernst Du diese mit dem Farbentferner. Danach reinigst Du nochmals mit einem milden Gesichtswasser Dein Auge und legst zur Beruhigung ein feuchtes Wattepad auf Dein Auge oder cremst es gleich mit einer beruhigenden Augen-Creme ein.

ET VOILÀ

… und jetzt natürlich jeden einzelnen Schritt an Deinem anderen Auge wiederholen 🙂

Zusammenfassung:

Online sind die Produkte von RefectoCil beispielsweise hier erhältlich.

Es gibt auch eine Sensitive-Variante, welche ich allerdings noch nicht getestet habe.

Bis zum nächsten Mal 🙂

♥ Nadine

Quellen:
Bilder – expert’s own