Wer kennt Sie nicht … die Spicegirls!

Die fünfköpfige Girlgroup, die ab 1996 – 2001 die Popwelt auf den Kopf stellte. Bestehend aus Posh-Spice Victoria Beckham, Baby-Spice Emma Bunton, Ginger-Spice Geri Halliwell, Scary-Spice Melanie Brown und natürlich Sporty-Spice Melanie Chisholm, auch bekannt als Melanie C.

Auch ich war ein riesiger Fan dieser Gruppe und in späteren Jahren von Melanie Chisholm, die damals als Mel C Erfolge feierte. Nun ist Sie zurück und tourt zur Zeit als Melanie C mit ihrer
“Version of Me”-Tour durch verschiedene Länder.

( Quelle: Marlene Marino )

Als ich die Anfrage von meiner Agentur erhielt, Melanie zwei Tage in Köln zu betreuen dachte ich erst an einen Scherz. Es ist zwar nicht unüblich, dass man schonmal für einen Künstler/Celebrity gebucht wird, allerdings ist es dann doch etwas anderes, wenn man für jemanden gebucht wird, den man viele Jahre bewundert hat und von dem man einmal ein richtiger Fan war.

Bekannte Persönlichkeiten zu schminken und zu frisieren ist häufig sehr spannend, da man sie in der Regel nur aus Filmen, Musikvideos oder Fernsehauftritten kennt. Auch nach vielen Jahren in diesem Beruf ist es immer noch etwas Besonderes und man ist gespannt, wie diese Person dann “hinter den Kulissen” ist. Sehr oft ist es ein positives Erlebnis, aber natürlich kann es auch mal passieren, dass die Person nicht so ist, wie man es sich vorgestellt hat. Sowohl im positiven als auch im negativen Sinne.

Natürlich war ich gerade in diesem Fall extrem gespannt, da ich Melanies Karriere in all den Jahren mitverfolgt habe und natürlich hatte ich ehrlich gesagt auch etwas Schiss, dass meine Illusionen von damals evtl. zerstört werden könnten. 😉

Mit einem positiven Kribbeln im Bauch und Spannung ging ich dann ins Hotel um Melanie zu treffen und für ihre Autogrammstunde zu stylen. Als ich im Hotel ankam war zwar ihr Tourmanager da, aber Melanie war noch in Köln unterwegs. Ich wartete also noch etwas in der Lobby und da kam sie auch schon zur Tür rein. Mit einem breiten Grinsen und einem festen Drücker wurde ich von ihr Empfangen und somit war das Eis auch schon gebrochen und jegliche Aufregung verflogen. Anstatt in einen extra bereitgestellten Raum nahm sie mich mit in ihre Suit und bot mir direkt etwas zu trinken an. Wir besprachen kurz was sie mag und was nicht und schon konnte ich loslegen. Sie ließ mir in allem anderen komplett freie Hand. Für die Autogrammstunde entschieden wir uns für einen ganz natürlichen Look und leichte Wellen mit etwas Textur.

Während des Stylings haben wir viel geredet und gelacht und ich durfte auch die private Melanie kennenlernen.

Am zweiten Tag fand das Styling direkt in der Konzert-Location im Gloria Theater in Köln statt. Dieses Mal war dann schon keine Aufregung mehr vorhanden. Melanie war bester Laune und wir hatten ausreichend Platz in der Künstlergarderobe. Für Ihr Konzert wählten wir ebenfalls einen natürlichen Look und wellige Haare. Wenig Foundation, damit Sie ihr nicht verläuft wenn sie während des Gigs schwitzt. Nur die Augen betonte ich ordentlich mit schwarzen Kajal, rauchigem Lidschatten in dunkelgrau und brauntönen und on Top mit einer Reihe Wimpern. Während des Stylings wärmte sie ihre Stimme auf und ich war dann doch schwer beeindruckt welche Stimmbreite Melanie hat. Anschließend ging es direkt zum Soundcheck und zum Meet & Greet mit einer Gruppe Fans.

Alles in Allem kann ich sagen, dass Melanie einer der unkompliziertesten und herzlichsten Künstlerinnen war, mit denen ich bisher gearbeitet habe. Es war ein absolut tolles Erlebnis, eines meiner Jugendidole zwei Tage begleiten zu dürfen. In solchen Momenten wird einem immer bewusst, was für einen tollen Job wir haben.

Und für mich steht fest, dass ich auch weiterhin ein großer Fan von Melanie C bleiben werde. Sowohl von der Künstlerin, als auch dem Menschen Melanie Chilsholm.

xxxxx Holger

Quellen:
Bilder – Marlene Marino
Bilder – expert’s own