Wenn ich keine Lust oder Zeit habe mir die Haare zu stylen gehört der Pferdeschwanz oder Dutt zu meinen Lieblings-Frisuren für den Alltag – Schnell gemacht und ohne großen Aufwand.

Der Pferdeschwanz wie auch der Dutt oder Flechtfrisuren gehören mittlerweile einfach dazu und sind aktuell sehr angesagt. Jedoch gilt es einige Dinge zu beachten denn der “Easy-Daily-Style” kann Deine Haare schädigen. Wie und Warum erfährst Du hier.

  • Den Pferdeschwanz zu eng binden

Häufig ist es leider so, dass wir die Haare viel zu eng mit dem Haargummi einbinden und so unserem Haar erheblichen Schaden zufügen denn die Haare brechen ab und dieser Tatsache sind wir uns meist nicht bewusst.

Die Zöpfe sollten daher immer locker getragen werden.

  • Den Zopf mit dem falschen Haargummi tragen (1)

Je kleiner, dünner und enger Dein Haargummi ist, desto größer ist die Gefahr, dass Dein Haar abbricht und beim Herausnehmen des Bandes Haare mit ausgerissen werden.

Tausche die kleinen, dünnen Haargummis gegen die etwas Breiteren. Mein Tipp – Wenn Euch der breite Haargummi stört, wickelt einfach eine Strähne darum, so wie hier:


20161004990541399 20161004630590693 20161004-1035236740

  • Den Zopf mit dem falschen Haargummi tragen (2)

Besitzt das Haargummi ein scharfkantiges Metallteil, so lass’ am besten Deine Finger davon. Achte darauf, dass an Deinem Haargummi kein Metallteil ist. Dieses macht Dein Haar brüchig.

Haargummis sollten nur von Stoff umgeben und keines falls mit einem Metallteil versehen sein. Solltet Ihr dennoch eines verwenden dann diese bitte erst recht nicht straff ziehen.


2 1

  • Jeden Tag die gleiche Frisur tragen

Haargummis üben starken Druck auf die betroffenen Stellen aus und belasten das Haar. Wer jeden Tag an der gleichen Stelle ein Haargummi trägt riskiert Haarbruch.

Achte darauf nicht jeden Tag den Zopf an der gleichen Stelle zu binden und wechsle Deine Frisuren, um Haarschäden zu vermeiden.


201610041232741729 201610041189126565 20161004-1035236740

  • Haarspangen & Haarklemmen

Viele Verschlüsse der Haarspangen sind sehr spitz und scharfkantig. Deshalb achte bitte darauf, dass die Haarspangen die Du verwendest, mit einem “Silikonschutz” an der Spitze versehen sind. Auch Haarklemmen sind meist scharfkantig und quetschen Dein Haar zusammen und können längerfristig zu Haarbruch führen.

Haarklemmen nicht zu häufig und an gleicher Stelle verwenden.

Mein ultimativer Tipp wie Du Haarbruch am Besten vorbeugen kannst.

https://media.douglas.de/768494/900_0/Invisibobble-Normale_Haargummis-3_Stuck_im_Set.jpg

Mit diesen speziellen Haargummis kannst Du tolle lockere Hochsteckfrisuren, wie den Pferdeschwanz, Dutt etc. kreieren ohne Dein Haar zusätzlichem Stress auszusetzen.

Dein Haar bekommt keinen lästigen Knick durch das Zopfgummi, es zieht keine Haare heraus und vermeidet Haarbruch.

Wechsele zu der Haargummi-Spirale wie z. Bsp.
invisibobble – gesehen bei Douglas

♥ much love, Nadine

Quellen:
Bilder – expert’s own
Invisibobble/Bild – gesehen bei Douglas